Ministerium für Generationen, Frauen, Familie und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen
  1. Ministerium
  2. Generationen
  3. Familie
  4. Frauen
  5. Integration

Meldungen

Herzlich willkommen bei engagiert-in-nrw.de, dem Portal für bürgerschaftliches und unternehmerisches Engagement in Nordrhein-Westfalen. » mehr

Engagementpreis NRW: Bewerbungen bis zum 10. Dezember 2014 möglich

engagementpreis_bild

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport lobt in Kooperation mit der Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege (NRW-Stiftung) erstmalig den Engagementpreis NRW aus. Unter dem Motto »Gute Nachbarschaften und starke Familien« werden ehrenamtlich getragene Aktivitäten gesucht, die das Zusammenleben in den Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen gestalten, Familien in ihrem Alltag unterstützen und Brücken zwischen unterschiedlichen Lebenswelten im Quartier bauen. Die Ausschreibung läuft bis zum 10. Dezember 2014. Bewerbungen können ab sofort unter engagiert-in-nrw.de eingereicht werden.

Jahrestagung der Freiwilligenagenturen verabschiedet Erklärung zur Engagementförderung

bagfa_tagung_meldung_nrw_141125

© Timo Jaster / Stiftung Mitarbeit

Vom 10. bis 12. November 2014 fand die 19. Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen in Augsburg statt. Zum Abschluss der Tagung wurde von den Teilnehmenden die Augsburger Erklärung verabschiedet. Sie ist aus den Debatten der Vertreterinnen und Vertreter aus Freiwilligenagenturen und zivilgesellschaftlichen Organisationen, Verwaltung, Unternehmen, Politik und Stiftungen entstanden. Die Augsburger Erklärung soll Impulse zur Weiterentwicklung des bürgerschaftlichen Engagements geben und als Orientierungsrahmen und Argumentationshilfe dienen. Mit ihr positionieren sich die Teilnehmenden zu Themen wie Partizipation, Inklusion, Daseinsvorsorge, Generationenbeziehung, Wirtschaft sowie Finanzen und Förderung.

Gute Geschäfte: 8. Kölner Marktplatz für Gemeinnützige und Unternehmen

gute_geschaefte_marktplatz_complize_photocase_141125

© complize / photocase.de

Ein Paar im Westerntanzkostüm, ein Herr mit einer Zeitspardose auf dem Hut sowie viele weitere Teilnehmer/innen mit farbenfrohen Kostümen oder mit Bauchläden sorgten beim diesjährigen Kölner Marktplatz der »Guten Geschäfte« Mitte November für eine ungewöhnliche Atmosphäre. Bei der  Kontaktbörse für gesellschaftliches Engagement fanden 31 Wirtschaftsunternehmen mit 31 gemeinnützigen Organisationen aus der Region zueinander. Im Gegensatz zu normalen Börsen floss kein Geld, sondern es wurde neben Sachspenden insbesondere Know-How und Dienstleistungen zur Verfügung gestellt. Insgesamt vereinbarten die Teilnehmenden 48 Kooperationen, die einem Gegenwert von mehr als 120.000 Euro entsprechen.

Verbraucherzentrale NRW: Broschüre informiert über Vereinsrecht und Ehrenamt

titelblatt__ratgeber_vereinsrecht_141115

Fünf Millionen Frauen und Männer in Nordrhein-Westfalen engagieren sich ehrenamtlich in Vereinen, Initiativen und Projekten. Nicht selten kommt es dabei zu Unsicherheiten, welche Spielregeln einzuhalten sind und wann Probleme etwa bei Steuer-, Versicherungs- oder Haftungsfragen auftauchen können. Ein neuer Ratgeber der Verbraucherzentrale NRW informiert über verschiedene Organisationsformen ehrenamtlichen Engagements sowie die Rechte und Pflichten von Vereinsmitgliedern und Vorständen.

Generali Engagementatlas 2015: Vom »Wildwuchs« zu Engagementlandschaften

titelblatt_generali_eatlas_141111

Freiwilligenagenturen, kommunale Stabsstellen, Bürgerbüros, Mehrgenerationenhäuser: bundesweit gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Einrichtungen, die bürgerschaftliches Engagement ermöglichen und fördern. Der Generali Engagementatlas 2015 liefert nun empirische Daten zu Anzahl, Profil, Ausstattung und Wirkung von Engagement unterstützenden Einrichtungen in Deutschland. Der vom Generali Zukunftsfonds und dem Institut für wissenschaftliche Analysen und Beratung (ISAB) erstellte Engagementatlas spricht von einem »Wildwuchs« in der Engagementförderung und formuliert Handlungsempfehlungen an Bund, Länder und Kommunen.

Deutsches Rotes Kreuz Nordrhein startet Projekt »Tatendrang – gemeinsam Gutes tun«

screenshot_tatendrang_141104

Im September 2014 hat das Deutsche Rote Kreuz in den Städten Düsseldorf, Essen, Duisburg und Mülheim ein neues Projekt gestartet: »TATENDRANG – Gemeinsam Gutes tun« bringt Freiwilligengruppen, die Interesse an einem sozialen Engagement haben, und gemeinwohlorientierte Einrichtungen, die für verschiedene Aktionen freiwillige Helferinnen und Helfer suchen, zusammen. Die Einsätze finden dabei allerdings nicht über einen längeren Zeitraum, sondern an nur einem Tag statt. Das Projekt möchte damit auch jenen Menschen die Möglichkeit zu sozialem Engagement geben, die sich aufgrund zahlreicher Verpflichtungen im Alltag nicht langfristig binden können oder wollen.

Bagfa: Positionspapier zur Monetarisierung bürgerschaftlichen Engagements

monetarisierung_jala_photocase_141028

© jala / photocase.de

Ob im Sport, in der Pflege oder in der Kultur: Immer häufiger werden Tätigkeiten entlohnt, die als ehrenamtliches und freiwilliges Engagement bezeichnet werden. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) wendet sich vor diesem Hintergrund in einem aktuellen Positionspapier gegen die weitere Monetarisierung bürgerschaftlichen Engagements. Der Dach- und Fachverband sieht durch diese Entwicklung wesentliche Aspekte des freiwilligen Engagements gefährdet. Die Bezahlung von Engagement sei der falsche Weg, um die Rahmenbedingungen für bürgerschaftliches Engagement zu fördern.

@meinEngagement: Twitterprojekt macht bürgerschaftliches Engagement sichtbar

screenshot_mein_engagement_twitter_140930

Seit Juni 2014 läuft das Projekt @meinEngagement, bei dem engagierte Menschen im Kurznachrichtendienst Twitter über ihr persönliches Engagement berichten. Der zentrale Twitteraccount @meinEngagement wird dabei Woche für Woche, wie ein Staffelstab, weitergereicht. Mehrmals täglich werden somit kleine, spannende Nachrichten an ein breites Publikum versendet. Mitmachen können alle, die sich gesellschaftlich engagieren – von der großen Nichtregierungsorganisation bis zur kleinen Nachbarschaftsinitiative.

Ministerin Schäfer: Das Freiwillige Soziale Jahr in der Kultur ist »Erfolgsgeschichte«

fsj_kultur_140827

© Utzel-Butzel / photocase.de

Ob in Museen, Theatern, Bibliotheken, Museen oder Musikschulen: Immer mehr Jugendliche absolvieren in Nordrhein-Westfalen ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in der Kultur. Kulturministerin Ute Schäfer würdigte deshalb bei der Abschlussfeier des FSJ-Jahrgangs 2013/2014 das FSJ Kultur als »Erfolgsgeschichte«. Das Freiwillige Soziale Jahr ist ein Bildungsjahr für junge Menschen, die ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt, aber das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

NRW inklusiv: Gemeinsames Engagement von Menschen mit und ohne Behinderungen fördern

tagung_unternehmen_engagment_lebenshilfe_140415

© Timo Jaster / Stiftung Mitarbeit

Im Bereich des bürgerschaftlichen Engagements werden Menschen mit Behinderungen oft nur als Konsumenten gesehen und nicht als eigenständige Akteure. Zusammen mit der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (lagfa NRW) möchte das NRW-Familienministerium das gemeinsame Engagement von Behinderten und Nichtbehinderten stärken und die Umsetzung einer inklusiven Freiwilligenarbeit unterstützen. Ziel ist es, für das Thema »Inklusion« auch in der Freiwilligenarbeit zu sensibislieren und Umsetzungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Die aktuelle Broschüre »NRW inklusiv – Gemeinsam engagieren« gibt einen ersten Einblick in das Themenfeld.

Hinweise zu RSS

www.engagiert-in-nrw.de, das Informationsportal für bürgerschaftliches und unternehmerisches Engagement in Nordrhein-Westfalen, bietet allen Interessierten ein kostenloses Serviceangebot: aktuelle Nachrichten und Meldungen aus der Bürgergesellschaft in NRW können einfach und bequem per RSS-Feed abonniert werden. 

Archiv Meldungen

 

Engagement des Monats:
ista International GmbH: grow

logo_edm_2014_november

 

Filmreihe »Engagiert in NRW«

nrw_film_mosaik

 

Bildergalerien:
Engagierte in NRW

Beim Ehrenamtsempfang 9_2012 - Fotograf_William Aaron Horstmann-Craig

 

Kommunen und Engagement

collage_kommunen_marginalspalte_3b

 

Ehrenamtskarte

Ehrenamtskarte

 

Engagementnachweis NRW

Logo Engagementnachweis

 

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Versicherungsschutz

 

Freie Wohlfahrtspflege Nordrhein-Westfalen

Logo Freie Wohlfahrtspflege

 

Juleica

karte_Juleica_148

 

Deutscher Sportausweis

logo_sportausweis

 

Wegweiser Bürgergesellschaft

Logo Internetportal Wegweiser Bürgergesellschaft

 

Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement

Logo Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement