Ministerium für Generationen, Frauen, Familie und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen
  1. Ministerium
  2. Generationen
  3. Familie
  4. Frauen
  5. Integration

Meldungen

Herzlich willkommen bei engagiert-in-nrw.de, dem Portal für bürgerschaftliches und unternehmerisches Engagement in Nordrhein-Westfalen. » mehr

Engagement macht stark: Filmreihe porträtiert engagierte Menschen und Initiativen aus NRW

nrw_film_mosaik_140909

In Nordrhein-Westfalen engagieren sich rund fünf Millionen Menschen auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Eine im Auftrag des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW entstandene und anlässlich der Aktionswoche »Engagement macht stark« veröffentlichte Filmreihe zeigt einen kleinen Ausschnitt dieser bunten Engagementlandschaft in Nordrhein-Westfalen. Porträtiert werden fünf Projekte aus Dortmund, Düsseldorf, Düren, Köln und Recklinghausen und vor allem die Menschen, die hinter dem jeweiligen Engagement stehen. Was motiviert sie? Was erreichen sie durch ihr Engagement? Wie machen sie andere stark und was macht sie stark? Der heutige Film stellt das Projekt »Sozialführerschein« der Diakonie Michaelshoven (Köln) vor.

Woche des bürgerschaftlichen Engagements 2014: Engagement macht stark

logo_bbe_aktionswoche_140514

Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) organisiert in diesem Jahr zum 10. Mal die Aktionswoche »Engagement macht stark!«. Vom 12. bis 21. September 2014 machen bundesweit zahlreiche engagierte Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Initiativen, Organisationen, staatliche Institutionen und Unternehmen durch vielfältige Angebote auf ihre Arbeit, Projekte und Einsätze aufmerksam. Ob Tag der offenen Tür, Vorträge, Lesungen, Workshops oder Informationsstände: ein Engagementkalender informiert über alle Veranstaltungen in NRW, die im Rahmen der Aktionswoche stattfinden.

Ministerin Schäfer: Das Freiwillige Soziale Jahr in der Kultur ist »Erfolgsgeschichte«

fsj_kultur_140827

© Utzel-Butzel / photocase.de

Ob in Museen, Theatern, Bibliotheken, Museen oder Musikschulen: Immer mehr Jugendliche absolvieren in Nordrhein-Westfalen ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in der Kultur. Kulturministerin Ute Schäfer würdigte deshalb bei der Abschlussfeier des FSJ-Jahrgangs 2013/2014 das FSJ Kultur als »Erfolgsgeschichte«. Das Freiwillige Soziale Jahr ist ein Bildungsjahr für junge Menschen, die ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt, aber das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Tagungsdokumentation zur Freiwilligenarbeit für und von Menschen mit Behinderungen erschienen

screenshot_flyer_unternehmen_be_140825

Das freiwillige Engagement von Menschen mit Behinderungen stand im Juni 2014 im Mittelpunkt einer bundesweiten Fachtagung der Bundesvereinigung Lebenshilfe. Unter dem Motto »Unternehmen Engagement« wurde insbesondere die Freiwilligenarbeit von Menschen mit Behinderungen im Bereich des Unternehmensengagements in den Blick genommen. Eine ausführliche Tagungsdokumentation steht nun online zur Verfügung.

Deutscher Bürgerpreis: Teilnahme am Videowettbewerb noch bis Ende September 2014 möglich

grafik_video_award_be_140819

Beim Videowettbewerb des Deutschen Bürgerpreises können ehrenamtlich Engagierte ab sofort ihr Online-Publikum in einem 90-sekündigen Film vom eigenen Einsatz überzeugen. Gesucht werden in diesem Jahr Engagierte, die sich für Integration und Inklusion sowie für Toleranz und Akzeptanz vor Ort stark machen. Bewerbungsschluss ist der 30.09.2014. Der Gewinner wird im Oktober 2014 per Online-Abstimmung gekürt.

NRW inklusiv: Gemeinsames Engagement von Menschen mit und ohne Behinderungen fördern

tagung_unternehmen_engagment_lebenshilfe_140415

© Timo Jaster / Stiftung Mitarbeit

Im Bereich des bürgerschaftlichen Engagements werden Menschen mit Behinderungen oft nur als Konsumenten gesehen und nicht als eigenständige Akteure. Zusammen mit der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (lagfa NRW) möchte das NRW-Familienministerium das gemeinsame Engagement von Behinderten und Nichtbehinderten stärken und die Umsetzung einer inklusiven Freiwilligenarbeit unterstützen. Ziel ist es, für das Thema »Inklusion« auch in der Freiwilligenarbeit zu sensibislieren und Umsetzungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Die aktuelle Broschüre »NRW inklusiv – Gemeinsam engagieren« gibt einen ersten Einblick in das Themenfeld.

Attraktives Ehrenamt im Sport: Vier Modellprojekte aus NRW stellen sich vor

kinder_fussball_sport_schmerbeck_140819

© Stefan Schmerbeck / Stiftung Mitarbeit

Das Modellprojekt des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) »Attraktives Ehrenamt im Sport« wird bundesweit in Kooperation mit Sportvereinen/-verbänden, Freiwilligenagenturen und Seniorenbüros umgesetzt. Das Projekt nutzt Erfahrungen aus dem Freiwilligenmanagement dazu, bürgerschaftliches Engagement in Leitungspositionen in Sportvereinen attraktiver zu machen. Im Mittelpunkt stehen sog. Tandems, in denen Sportvereine gemeinsam mit Seniorenbüros oder Freiwilligenagenturen ihre Ideen und Lösungsvorschläge in eigenen Projekten testen. Vier Tandemprojekte aus Gelsenkirchen, Mülheim/Ruhr, Ahlen und dem Rhein-Berg-Kreis stellen nun auf der Projektwebsite ihre Aktivitäten vor.

Europäische Freiwilligenuniversität 2014

screenshot_logo_efu_140709

Vom 09. – 12. September 2014 findet in Aachen und im niederländischen Rolduc die siebte Europäische Freiwilligenuniversität (EFU) statt. Die Veranstaltung steht in diesem Jahr unter dem Motto: »Bürgerschaftliches Engagement: Verantwortung für Demokratie und gesellschaftliche Teilhabe«. Zielgruppen der EFU 2014 sind Studierende, Fachkräfte aus der Praxis sowie Bürgerinnen und Bürger aus ganz Europa, die sich im Themenfeld engagieren und weiterbilden möchten. Veranstalter der Europäischen Freiwilligenuniversität sind die Katholische Hochschule NRW gemeinsam mit dem Caritasverband NRW.

Studie: Motive des bürgerschaftlichen Engagements

screenshot_bmfsfj_studie_be_140704

Am 27. Juni 2014 hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die Ergebnisse einer repräsentativen Studie zu den Motiven für bürgerschaftliches Engagement veröffentlicht. Demnach steht bei den 23 Millionen ehrenamtlich engagierten Menschen in Deutschland die Freude am Engagement im Vordergrund sowie der Wunsch, mit dem eigenen Engagement anderen Menschen helfen zu können. Die Studie zeigt zudem, dass sich freiwilliges Engagement schon früh im Leben verankert. Die Kernergebnisse der Befragung stehen ab sofort online allen Interessierten zur Verfügung. 

LEADER-Förderprogramm: Land NRW fördert Entwicklung ländlicher Räume mit 70 Millionen Euro

screenshot_leader_nrw_140630

Bürgerschaftliches Engagement spielt eine große Rolle bei der Entwicklung ländlicher Räume. Bis zum Jahr 2020 stehen nun rund 70 Millionen Euro bereit, um Ideen und Strategien für die Entwicklung der ländlichen Räume in Nordrhein-Westfalen zu realisieren. Die Fördermittel sind gebunden an das sogenannte LEADER-Programm der EU. Bislang werden zwölf Regionen in NRW durch das Programm unterstützt.

Hinweise zu RSS

www.engagiert-in-nrw.de, das Informationsportal für bürgerschaftliches und unternehmerisches Engagement in Nordrhein-Westfalen, bietet allen Interessierten ein kostenloses Serviceangebot: aktuelle Nachrichten und Meldungen aus der Bürgergesellschaft in NRW können einfach und bequem per RSS-Feed abonniert werden. 

Archiv Meldungen

 

Engagement des Monats:
Busch-Stiftung Seniorenhilfe

logo_edm_2014_september

 

Engagement macht stark - Aktionswoche 2014

Logo der Aktionswoche

 

Bildergalerien:
Engagierte in NRW

Beim Ehrenamtsempfang 9_2012 - Fotograf_William Aaron Horstmann-Craig

 

Kommunen und Engagement

collage_kommunen_marginalspalte_3b

 

Ehrenamtskarte

Ehrenamtskarte

 

Engagementnachweis NRW

Logo Engagementnachweis

 

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Versicherungsschutz

 

Freie Wohlfahrtspflege Nordrhein-Westfalen

Logo Freie Wohlfahrtspflege

 

Juleica

karte_Juleica_148

 

Deutscher Sportausweis

logo_sportausweis

 

Wegweiser Bürgergesellschaft

Logo Internetportal Wegweiser Bürgergesellschaft

 

Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement

Logo Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement